2016

Unter der Führung der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft haben sich 2016 in Nordrhein-Westfalen Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zusammengetan und erstmalig in dieser Form um Respekt für ihr Tun geworden.

Die Idee zu "Respekt?! Ja bitte!" war geboren.

2017

Nicht ganz ein Jahr später schlossen sich Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in Sachsen der Aktion "Respekt?! Ja bitte!" an und veröffentlichten einen eigenen Themenfilm.

2018

Auch in Hessen schlossen sich Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zusammen.

2018

In 2018 schließen sich gleich zwei Bundesländer der Aktion "Respekt?! Ja bitte!"! Neben hessischen Einsatzkräften kommen nun auch bayrische dazu.

2019

2019 soll "Respekt?! Ja bitte!" neu aufgelegt werden und zwar genau dort, wo die Aktion geboren wurde:

In Nordrhein-Westfalen.

Und nun geht die Aktion einen Schritt weiter und möchte sich nicht nur für Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes öffnen, sondern für alle Einsatzkräfte.

Eine hohes Ziel, das nicht von heute auf morgen umzusetzen. Die  DFeuG wird daher von der GdP Kreisgruppe Dortmund unterstützt.

Auf den folgenden Seiten findest Du alle Infos zur neuen Kampagne!

Viel Spaß!